Klinik Prof. Schedel
Klinik Prof. Schedel
 

Blase

Für Patienten nach Blasenoperation bei Krebs ist eine Reha in einer Spezialklinik besonders wichtig. Das gesamte Reha-Team muss gut geschult und sehr erfahren sein, um Ihnen in dieser Situation wirklich umfassend helfen zu können.

Ihre Gesundheit

Inkontinenz

Sehr häufiges Problem nach Prostata- oder Blasenoperation. Psychisch sehr belastend, oft Rückschläge. Gerade sehr aktive Patienten fühlen sich stark beeinträchtigt. Wichtigstes Thema in der Reha.

Allgemeine Schwäche

Oft durch Narkose oder Blutverlust bei OP bedingt. Auch nach Bestrahlung häufig.

Wundheilungsstörungen

Manchmal größere Defekte im Bereich der Operationsnarbe mit langwieriger Wundheilung. Zusätzlich oft Wundinfektion. Kein Hinderungsgrund für eine Reha.

Psychische Labilität

Normale Reaktion auf Tumordiagnose und Therapie. Individuell sehr unterschiedlich ausgeprägt

Schmerzen

Oft im Bereich Unterbauch, Hoden, Damm. Vor allem nach längerem Sitzen oder Gehen.

Erektionsstörungen

Fast jeder Patient ist zumindest zeitweise betroffen. Probleme mit dem Selbstwertgefühl oder in der Partnerschaft. Unsicherheit bezüglich der richtigen Therapie.

Probleme mit dem Stoma

Im Akutkrankenhaus werden in der Regel schon viele Informationen vermittelt. Dennoch gibt es manchmal Schwierigkeiten. Viele Patienten fühlen sich einfach noch nicht sicher genug.

Unklarheiten bzgl. weiterer Berufsfähigkeit

Eventuell Probleme durch bestimmte berufliche Belastungen, beispielsweise dauerndes Stehen, ständiges Heben und Tragen oder durch psychische Überforderung.

Verspanntheit, Schlafprobleme

Oft körperliche Symptome bei Problemen in der Krankheitsverarbeitung.

Die Klinik Prof. Schedel bietet für Patienten nach Blasenoperation optimale Voraussetzungen für eine erfolgreiche Reha, von der Unterbringung über die ärztliche und pflegerische Betreuung bis zur Versorgung mit Hilfsmitteln und Beratung zur weiteren Lebensführung.