Post-Covid-Rehabilitation

Post-Covid Rehabilitation

Corona Langzeitfolgen

Nach einer Corona-Erkrankung leiden unabhängig von der Schwere der Infektion viele Patienten über Monate unter Langzeitfolgen. Sie haben die Corona-Infektion überstanden, aber gesund fühlen sie sich bei weitem nicht. Einschränkung der Lebensqualität und Gefährdung der Erwerbsfähigkeit sind die Folgen.

Zu den häufigsten Beschwerden zählen:

  • Erschöpfung / Müdigkeit (Fatigue)
  • Atembeschwerden, Husten
  • Störungen des Geruchs- und Geschmacksinns
  • Kopf-, Muskel-, Gelenksschmerzen
  • Konzentrations- und Gedächtnisstörungen
  • Nervenstörungen (Neuropathien)
  • Angst, Depression
  • Schlafstörungen

Jahrzehntelange Expertise in der Behandlung des Fatigue-Syndroms

Nach einer eingehenden Untersuchung durch den Arzt wird ein individueller, multimodaler Therapieplan erstellt.

Therapien je nach Beschwerdebild:

  • Kraft- und Ausdauertraining
  • Atemtherapie
  • Wald- und Naturtherapie
  • Psychologische Einzelgespräche
  • Alltagsbewältigung durch Stressmanagement
  • Entspannungstechniken
  • Sensomotorisches Training
  • Konzentrationstraining
  • Ernährungsberatung mit Lehrküche
  • Individuelle Wellnessangebote

Rehabiliation - der richtige Weg

  • Steigerung der körperlichen Leistungsfähigkeit
  • Psychische Stabilisierung
  • Erlernen von Bewältigungsstrategien in Stresssituationen
  • Austauschmöglichkeiten mit anderen Rehabilitanden
  • Sozialberatung

Unterstützung bei der Rückkehr in den privaten oder beruflichen Alltag.

In der Post-COVID-Rehabilitation erhalten Betroffene Unterstützung bei der Aktivierung ihrer Ressourcen, Fähigkeiten wieder aufzubauen und Ängste und Depressionen zu behandeln.